Manuelle Medizin

Eine echte Be-Hand-lung

Dr. B. Lutz

 

In der manuellen Medizin (manus bedeutet lateinisch „Hand“) sind die Hände des Arztes das wichtigste Untersuchungs- und das einzige Behandlungsinstrument.

Mit seinen Händen ertastet der Arzt sorgfältig Verspannungen, Blockaden und andere Funktionseinschränkungen der Wirbelsäule in Muskeln, Sehnen und Gelenken. Schonend, wirksam und schmerzlos löst er dank Fachwissen und Erfahrung die Verspannungen und Blockaden mit seinen Händen und stellt die gestörte Funktion wieder her.
Damit verschwinden meist auch die Beschwerden.

Zur Vorbeugung von Rückfällen ist das Erkennen der auslösenden Belastungssituation und oft eine nachfolgende Trainingstherapie von grosser Bedeutung.
Hier übernimmt der Patient selber die Verantwortung für seine vollständige und andauernde Genesung.

Mehr Infos unter: www.samm.ch